.st0{fill:#FFFFFF;}

Glukosamin, Chondroitin und Grünlippmuschel: eine starke und natürliche Kombination 

 Februar 1, 2021

By  Tobias Oleynik

Glukosamin und Chondroitin sind bedeutende Baustoffe des Bewegungsapparates. Unter anderem kommen sie in Sehnen, Bändern und Gelenkknorpeln vor.
Glukosamin gilt als Knorpelschutzstoff. Es handelt sich dabei um einen Aminozucker, der im Bindegewebe, in Knorpeln und auch in der Gelenkflüssigkeit vorkommt. Glukosamin macht die Knorpel fest und elastisch. 

Chondroitin, welches die Knorpelzellen bilden, ist ebenfalls Baustein der Knorpel. Es ist verantwortlich für den Schutz vor mechanischen Belastungen und Druck. 

Glukosamin und Chondroitin helfen dabei den Knorpelabbau und damit die Abnutzungserscheinung der Gelenke zu verhindern und Entzündungen der Knorpel zurückzudrängen. 

Ursprünglich kommt die Grünlippmuschel (lat. Perna canaliculus) aus Neuseeland. Ihr Extrakt enthält spezielle Wirkstoffe wie Antioxidantien und Fettsäuren, die nachgewiesenermaßen gegen einer Vielzahl von Beschwerden helfen können. Schon seit Generationen ist das Wissen um diese Wirkstoffe in Besitz der Maori, der Urvölker Neuseelands. Seit über 6.000 Jahren nutzen diese Völker ihr naturkundliches Wissen rund um die Grünlippmuschel, um Krankheiten zu heilen und Schmerzen zu linden.

Tobias Oleynik


Your Signature

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!